Harald Glööckler privat: Sein Haus, sein Mann und seine traurige Kindheit

Redaktion KuTRedaktion KuT | 22.12.2021, 14:43 Uhr

IMAGO / Eventpress

Auch ohne psychologische Ausbildung bekommt man schnell den Eindruck, dass Harald Glööckler mit seinen glitzernden Outfits, seinen unterspritzten Wangen und Lippen und seinem dick aufgetragenen Make-up eine Maske trägt, hinter der er sich selbst verbergen möchte. Ungeschminkt zeigt er sich nie. Beschäftigt man sich mit dem Privatleben von Harald Glööckler, kommt dann auch tatsächlich eine bewegende Geschichte zum Vorschein.

Heute lebt Harald Glööckler (56) glücklich mit seinem Ehemann Herrn Schroth (72) auf einem pompösen Anwesen in Kirchheim und hat mit den traurigen Ereignissen seiner Kindheit abgeschlossen.

Der Designer hält eben nichts von depressiver Nabelschau, sondern genießt das Leben in vollen Zügen. Dazu gehört für ihn auch seine Medienpräsenz. Auf ein Highlight stimmt sich Glööckler bereits ein: 2022 wird er am „Dschungelcamp“ teilnehmen und hat sich eigens dafür chirurgisch generalüberholen lassen.

Doch Glööckler war nicht immer schriller Paradiesvogel, sondern bis zu den tragischen Ereignissen rund um seine Eltern ein unscheinbarer Junge…

Harald Glööcker geht ins Dschungelcamp. Was er dort will, verrät er HIER im Interview.

Harald Glööckler ungeschminkt: Einblicke in eine dramatische Kindheit

Der Mode- und Schmuckdesigner Harald Glööckler ist in einem bürgerlichen Umfeld aufgewachsen. Er hat einen zwei Jahre jüngeren Bruder und die Eltern führten eine Gastwirtschaft. Hinter der Fassade spielten sich aber Dramen ab. Harald Glööckler beschreibt seinen Vater als gewalttätig. „Ich habe diese Ereignisse, wenn mein Vater gewalttätig wurde, schon immer versucht auszublenden. Ich will da gar keine Detailaufnahmen im Kopf haben, das brauche ich nicht.“

Was sich leider nicht ausblenden lässt, ist die Tatsache, dass Glööcklers Vater die Mutter erschlug. In einigen Berichten ist davon die Rede, dass er sie während einer Prügelei die Treppen herunterstieß. So oder so: Die Mutter starb an den Folgen der Verletzungen, die ihr Ehemann ihr zugefügt hatte.

Harald Glööckler musste als Jugendlicher alles mitansehen. Offiziell wurde der Tod der Mutter als Unfall gewertet; Harald Glööckler wechselte nach diesem Tag bis zu dessen Tod 1992 nie wieder ein Wort mit seinem Vater. Für Harald Glööckler war im Anschluss nichts mehr wie vorher: „Es war damals wie im Krieg, ich bin von zu Hause weg und habe auch keine Erinnerungen und keine Fotos.“

Grausames Detail: Glööcklers Vater erschoss Familienhund Bella

Trost fand Harald Glööckler in dieser schrecklichen Zeit bei Familienhündin Bella. Die Rottweilerdame habe instinktiv gespürt, wenn es ihm schlecht ging und sich sogar neben ihn gesetzt, wenn der Vater wieder gewalttätig wurde. Sie habe eine „richtige Mutterrolle“ eingenommen.

Doch der Tod der Mutter, auf die der Hund sehr fixiert war, hatte auch das Tier verändert. Glööckler berichtet in einem Interview, dass der Vater seine Bella schlussendlich erschossen habe. Rückblickend erinnert sich Harald Glööckler an diese schlimme Zeit: „Ja, es war eine schreckliche Zeit. Zwei Wesen, die alles für mich bedeuteten, waren plötzlich weg.“

Eine glückliche Kindheit war Harald Glööckler nicht vergönnt

IMAGO / Christian Schroedter

Glück mit Herrn Schroth: Harald Glööcklers Bilderbuch-Ehe

So schillernd und berauschend sich der Modeschöpfer Harald im TV zeigt, so bodenständig ist seine Beziehung zu Langzeitpartner Dieter Schroth. Die beiden lernten sich beim Ausgehen kennen. Glööckler habe Harald schon nach einem kurzen Gespräch einen Zettel mit seiner Telefonnummer zugeschoben, den Schroth aber erst vier Wochen später wiederfand.

Dann sei aber alles ganz schnell gegangen. Der Herrenausstatter Dieter Schroth und der damalige Modeverkäufer Harald Glööckler eröffneten ein Modegeschäft und gründeten kurz darauf das Label „Pompöös“. Ihr privates Glück ist seitdem eng mit ihrem beruflichen Erfolg verzahnt.

Harald Glööckler: Hat er das Zeug zum Dschungelkönig? HIER ist seine Strategie.

Harald Glööckler und Dieter Schroth – Gegensätze ziehen sich an

IMAGO / Hermann J. Knippertz

Dieter Schroth: Das ist der Mann an Glööcklers bester Seite

Dieter Schroth, der – wenn man es ganz genau nimmt – Heinz-Dieter Schroth heißt, ist der Lebens- und Geschäftspartner von Harald Glööckler. In seiner Jugend war er in verschiedenen Fußballvereinen aktiv und stieg im Anschluss ins Mode-Business ein. Als Betreiber einer Boutique für Herrenmode lernte Dieter Schroth mit 38 Jahren Harald Glööckler kennen. Zuvor hatte er in einer heterosexuellen Partnerschaft gelebt, war verheiratet und hat aus seiner geschiedenen Ehe zwei Töchter.

Allein optisch sind Harald Glööckler und sein Mann ein sehr ungleiches Paar. Harald Glööckler ist körperlich top in Form, mit Botox und Hyaluron unterspritzt und immer von einer Aura aus Strass und Glitzer umgeben.

Dieter Schroth dagegen ist das genaue Gegenteil: Untersetzte Figur, schlichte, aber elegante Kleidung, ohne Schmuck, Tattoos oder Schminke und 17 Jahre älter.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von HARALD GLO?O?CKLER OFFICIAL (@haraldgloeoeckler_official)

Ein Hund sorgte für Beef in der Beziehung

Dass diese so ungleiche Optik keinen Rückschluss auf die Liebe der beiden zulässt, zeigt ihre skandalfreie und langjährige Verbindung. Immerhin sind sie seit über 30 Jahren ein Liebespaar. Harald Glööckler und sein Mann leben gemeinsam in Kirchheim auf einem großen Anwesen mit Personal und einem Hund.

Harald Glööckler lebte mit seinem Mann lange Zeit ohne Trauschein. In einem Interview mit der „Bild“ verriet der Designer seinen Fans die Wahrheit darüber, warum das Ja-Wort solange auf sich warten ließ.

Wäre es nach Herrn Schroth gegangen, dann hätte die Hochzeit schon lange vorher stattgefunden. Doch Glööckler wollte zunächst einen Hund. „Solange Herr Schroth gegen Hunde ist, bin ich gegen das Heiraten.“ Nach der Anschaffung von Zwergspaniel „Billy King“ sagte Harald Glööckler dann 2015 doch Ja und lebt seitdem mit Dieter Schroth in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

Die perfekte Beziehung? Harald Glööckler und sein „Herr Schroth“

IMAGO / Tinkeres

Harald Glööckler ungeschminkt: Ein Schnappschuss zeigt die nackte Wahrheit

Harald Glööckler hat im Laufe der Jahre eine beachtliche Wandlung durchgemacht. Auch wenn er schon immer extravagante Kleidung trug, haben zahlreiche Schönheits-OPs Harald Glööckler auch körperlich verändert. Früher war sein Gesicht ohne Schminke und Botox natürlich. Heute wirkt Harald Glööckler mit seinen starren Gesichtszügen noch mehr wie eine Kunstfigur, die niemals altert.

Auch in Vorbereitung für das RTL Dschungelcamp zeigt sich Glööckler radikal verändert. Ein Schnappschuss zeigt ihn mit nacktem Kopf – eine notwendige Vorbereitung für eine Haartransplantation, um später neben Stars wie Lukas Cordalis nicht den gewohnten Glanz zu verlieren.

Wer sich schon immer gefragt hat, wie Harald Glööckler ohne Make-up und Styling aussieht, wurde mit einem Instagram-Pic belohnt. Darauf zeigt sich Harald Glööckler sprichwörtlich ungeschminkt so, wie er am Morgen aufsteht, noch bevor ihm seine Bediensteten das Frühstück servieren. Inmitten goldverzierter Säulen steht Glööckler auf diesem Bild ganz und gar nicht pompöös.

Sein Haar steht wirr vom Kopf ab, seine Augen wirken ohne Schminke klein und fallen hinter den hohen Wangen kaum auf. Harald Glööckler blickt verschlafen in die Kamera. Dennoch wirkt der Körper, der unter dem weit ausgeschnittenen T-Shirt gut zur Geltung kommt, sicher auch auf Harald Glööcklers Mann Dieter muskulös und sexy. Die Bildunterschrift lautet: „früh morgens direkt nach dem Aufstehen“.

Was Harald Glööckler zu diesem ungewohnt authentischen Foto bewogen hat, teilt er nicht mit. Bei den Fans jedenfalls löste der Schnappschuss Begeisterung aus.