„Promi Big Brother“ – So hoch sind die Gagen der Teilnehmer

Werner Hansch gewinnt Promi Big Brother
Werner Hansch gewinnt Promi Big Brother

SAT.1/Willi Weber

25.06.2021 12:17 Uhr

„Promi Big Brother” ist eine der bekanntesten und beliebtesten Reality-Shows in ganz Deutschland. Seit 2013 treten jedes Jahr aufs Neue speziell ausgewählte prominente Persönlichkeiten den Kampf um Ruhm und Ehre an. Und nicht zu vergessen: Die 100.000 Euro Siegesprämie.

Die Fans von „Promi Big Brother” fiebern bereits auf eine neunte Staffel 2021 hin, die am 06. August beginnen wird. Wer daran teilnehmen wird, kommt so langsam und nur häppchenweise ans Tageslicht. Doch eins ist jetzt schon sicher: Die Gagen der einzelnen Teilnehmer werden wie in den letzten Jahren vollkommen unterschiedlich ausfallen. Während sich einige der Promis mit Beträgen im vierstelligen Bereich zufrieden geben müssen, zahlt der Sender Sat.1 anderen Kandidaten sogar Gehälter im sechsstelligen Bereich. Welcher Star zu den Spitzenverdienern gehört und wer ganz unten in der Nahrungskette steht, erfahrt ihr im folgenden Artikel!

Sarah Kern: Die Topverdienerin aus Staffel fünf

In der fünften Staffel von „Promi Big Brother“ 2017 zogen insgesamt 12 Promis in die überwachte Unterkunft. Eine Promi-Dame konnte sich vor allem durch ihre utopische Gage deutlich von ihren Mitstreitern abheben. Die Rede ist von Sarah Kern: Die Designerin musste nach zehn Tagen im „Promi Big Brother“-Haus die Sachen packen. Die Chance auf die 100.000 Euro Siegesprämie waren für das deutsche Reality-Sternchen damit vorbei. Doch das war kein Grund zur Traurigkeit, denn mit 300.000 Euro Honorar alleine für ihre Teilnahme an dem Format ist Kern in der fünften Staffel die Top-Verdienerin. Ihre Gage beträgt somit das Dreifache der eigentlichen Gewinnsumme.

Promi Big Brother - Die Gagen der Teilnehmer
Sarah Kern im goldenen Glitzerkleid

IMAGO / Spöttel Picture

„Promi Big Brother“ – Das verdienten die anderen Kandidaten in Staffel fünf

Die ehemalige „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin Sarah Knappik liegt auf dem zweiten Rang der Promi-Gagen 2017. Mit 90.000 Euro bekam sie dennoch weitaus weniger als ihre blonde Namensvetterin. Kurz hinter Knappik folgt Zachi Noy mit einem Gehalt von 85.000 Euro. Nach gerade mal sieben Tagen musste der „Eis am Stiel”-Star das Format verlassen. Der Sieger der Staffel, „Promi Big Brother“-Sieger Jens Hilbert durfte sich nicht nur über die 100.000 Euro Gewinnsumme freuen, sondern außerdem über eine Gage von 77.777 Euro. Den ungeraden Betrag spendete der sympathische Unternehmer übrigens an die gemeinnützige Organisation „Ein Herz für Kinder”. Schauspieler Willi Herren, der tragischerweise im April 2021 verstarb, bekam vom Sender eine Summe von 75.000 Euro für seine Teilnahme an der Reality-Show ausgezahlt. Über den exakt selben Betrag darf sich der Ex-Freund von Jenny Elvers, Steffen von der Beeck freuen. Der Medienberater steht mit Willi Herren auf dem fünften Platz der Verdiener der fünften Staffel „Promi Big Brother”.

Promi Big Brother - Die Gagen der Teilnehmer
Sarah Knappik auf dem roten Teppich

IMAGO / Eventpress

Evelyn Burdecki und Claudia Obert bilden das Schlusslicht

Mit 15.000 Euro weniger bezahlte Sat.1 den ehemaligen Sänger der Boyband Caught in the Act, Eloy de Jong. 60.000 Euro bekam er für seinen Auftritt im deutschen Fernsehformat. Deutlich weniger erhielt die Ex-Freundin von Skandal-Millionär Bastian Yotta, Maria Hering. Die Blondine musste sich mit einem Einkommen von 30.000 zufrieden geben. Eine weitere Promi-Dame liegt ebenfalls im unteren Bereich der „Promi Big Brother”-Verdiener. Ex-„Bachelor”-Kandidatin Evelyn Burdecki wurde mit 25.000 Euro ausbezahlt. Die niedrige Gage sollte der Blondine aber nichts weiter ausgemacht haben, denn nach ihrem Auftritt im Fernsehformat konnte sich die „Das Supertalent”-Jurorin vor neuen TV-Projekten kaum retten. Ein Teilnehmer bekam sogar einen noch kleineren Betrag als Evelyn Burdecki: Der „Mister Germany“ 2017, Dominik Bruntner wurde von Sat.1. mit überschaubaren 20.000 Euro entlohnt. Trotzdem hat es der Schönling sogar bis ins Finale geschafft! Modeunternehmerin und bekennender Single Claudia Obert erhielt für ihren zehntägigen Aufenthalt in der „Promi Big Brother”-Unterkunft ebenfalls 20.000 Euro.

Promi Big Brother - Die Gagen der Teilnehmer
Claudia Obert strahlend auf einem Event in Hamburg

IMAGO / Future Image

So hoch sind die Gagen der „Promi Big Brother“-Teilnehmer in Staffel drei

Ähnlich wie Summen aus der fünften Staffel, fallen auch die Gagen in der Staffel von 2015 aus. Die prominenten Teilnehmer liegen, was ihr Einkommen betrifft, um Welten auseinander. Die Spitze der Topverdiener führt der Sänger und Problem-Kandidat Nino de Angelo mit einem Betrag von 105.000 Euro an. Kurz danach kommt „Wildecker Herzbuben“-Sänger Wilfried Gliem, denn der Nordhesse durfte sich über 100.000 Euro freuen. Die beiden Schlagerstars der Reality-Show waren übrigens auch die einzigen Bewohner der dritten Staffel, deren Gage im sechsstelligen Bereich liegt.

Dicht dahinter findet sich Michael Ammer: Der Partykönig musste für 95.000 Euro neun Tage in der 24 Stunden am Tag überwachten „Promi Big Brother“-Unterkunft verbringen. Die lästerfreudige Kult-Blondine Désirée Nick bekam eine Summe von 90.000 Euro ausgezahlt. 70.000 Euro erhielt hingegen die deutsche Schauspielerin Anja Schüte, die es bis auf den achten Platz schaffte. Mit einem deutlich kleineren Einkommen von 40.000 Euro, musste sich Moderatorin Judith Hildebrandt zufrieden geben. Den fünften Platz der Reality-Format-Verdiener belegen DSDS-Zweitplatzierter Menowin Fröhlich, das ehemalige „Bachelor”-Sternchen Sarah Nowak und Tennisspieler Daniel Köllerer. 30.000 Euro bekamen sie für den Auftritt in der Fernsehshow ausgezahlt. Das Schlusslicht bilden mit der Hälfte der Gage, Model Nina Kristin Fiutak und „Berlin Tag und Nacht”-Darstellerin Julia Jasmin „JJ” Rühle. Die beiden Frauen erhielten gerade einmal 15.000 Euro für ihre Teilnahme am Skandal-Format.

Promi Big Brother - Die Gagen der Teilnehmer

Nino de Angelo zu Gast in der MDR Fernsehshow Frühling

Dieser Star räumte die Rekordgage in der achten Staffel ab

Auch in der letzten Staffel 2020 gab es eine Rekordgage unter den Teilnehmern. Sängerin Kathy Kelly war definitiv einer der berühmtesten Mitbewohnerinnen aus dem vergangenen Jahr – und ihre Prominenz wurde natürlich mit einer dementsprechend fetten Gage entlohnt: 250.000 Euro bekam der „Kelly Family”-Star für seinen Einzug in die „Promi Big Brother”-Unterkunft. Kathy hatte übrigens schon länger den Wunsch, in der beliebten Fernsehshow mitzumachen. Schließlich ist es die Vollblut-Musikerin durch ihre Großfamilie gewöhnt, mit mehreren Personen zusammen zu wohnen. Die Zeit mit den anderen Kandidaten war also ein Klacks für die toughe Sängerin – trotzdem hat sie aus der Show etwas lernen können. Und zusätzlich gab das höchste Gehalt der ganzen Staffel. Kelly hat definitiv das größte Los gezogen. Im Vergleich: Konkurrent und „Love Island“-Hottie Mischa Meyer erhielt nur ein Zehntel von Kathys Kohle – nämlich „nur“ 25.000 Euro.

„Promi Big Brother“ – Die Teilnehmer mit der niedrigsten Gage

Muskelpaket Mischa Meyer gehört trotz seines eher niedrigeren Betrags im Vergleich zu Kathy Kelly nicht zu den Promis mit dem überschaubarsten Gehalt. Denn mit 25.000 Euro verdiente Mischa noch deutlich mehr als seine Kolleginnen, Sängerin Nina Kristin Fiutak und Tattoo-Model Julia Jasmin „JJ” Rühle. Die zwei Damen aus der dritten Staffel bilden mit 15.000 Euro Gage das Schlusslicht aller bisherigen Teilnehmer des Formats „Promi Big Brother”.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Nina Kristin (@nina__kristin)

So hat sich die Gage mit den Jahren verändert

Schaut man sich die Gagen der vergangenen Jahre genauer an fällt auf, dass große prominente Persönlichkeiten logischerweise mehr Geld für ihren Einzug in die „Promi Big Brother”-Unterkunft erhalten. Die eher unbekannten Kandidaten, die womöglich noch ganz am Anfang ihrer Karriere stehen, bezahlt der Sender mit niedrigeren Beträgen. Mit Stars wie Kathy Kelly oder Sarah Kerner hofft der Sender darauf, eine höhere Zuschauerzahl zu generieren – dementsprechend großzügig fällt auch die Gage dieser Promis aus.

Die Teilnehmer, die weitaus weniger Geld erhalten, müssen aber nicht traurig sein. Denn ein Auftritt in der beliebten Reality-Show verschafft neben dem Gehalt einen steigenden Bekanntheitsgrad und vielversprechende Angebote für weitere TV-Shows. Das beste Beispiel dafür ist It-Girl und ehemalige Dschungelkönigin Evelyn Burdecki. Nach ihrem Auftritt in der Staffel hat sie eine beachtliche Entwicklung hingelegt. Heute gehört sie zu den bekanntesten Fernsehstars Deutschlands. Zuletzt war sie übrigens in der Castingshow „Das Supertalent“ als Jurorin neben Dieter Bohlen, Chris Tall und Bruce Darnell zu sehen. Und da dürfte dann garantiert auch die Gage gestimmt haben…