Neue LiebeABBA: Björn Ulvaeus (76) zeigt seine neue junge Freundin – und wir sagen wer sie ist

Redaktion KuTRedaktion KuT | 13.07.2022, 13:15 Uhr
Björn Ulvaeus und Christina Sas auf dem roten Teppich
Björn Ulvaeus und Christina Sas halten Händchen

IMAGO / TT

ABBA-Legende Björn Ulvaeus ist frisch verliebt. Nachdem er vor einiger Zeit seine Scheidung bekannt gab, präsentierte er nun auf einer Premiere seine neue Liebe. Wir verraten, um wen es sich dabei handelt.

Im Februar 2022 gab ABBA-Mastermind Björn Ulvaeus (76) überraschend bekannt, sich nach 40 Ehejahren von seiner Frau Lena Kallersjö (72) scheiden zu lassen. Allem Anschein nach muss man sich um den renommierten Songschreiber aber keine Sorgen machen — denn Björn ist wieder in love! Seine neue Herzensdame präsentierte er am 12. Juni 2022 auf dem roten Teppich der Premiere seines Pippi-Langstrumpf-Musicals in der schwedischen Hauptstadt Stockholm.

Das sagt Björn Ulvaeus über seine neue Flamme

Björn machte dabei auch gar keinen Hehl aus seinem neugefundenen Glück.  „Das ist meine Partnerin Christina. Wir sind seit einiger Zeit zusammen und ich hatte das Gefühl, dass ich sie zu diesem Ereignis mitnehmen will. Das ist also das erste Mal, dass wir zusammen ausgehen“.

ABBA: Das sind alle Kinder der vier Bandmitglieder

Weitere Details wollte Björn zunächst nicht preisgeben — darüber, wie es also zu der neuen Beziehung kam, können wir nur mutmaßen. Wir haben da aber so eine Idee und zählen mal eins und eins zusammen!

Björn Ulvaeus und Christina Sas auf dem roten Teppich
Björn Ulvaeus und Christina Sas besuchen die Premiere von „Pippi at the Circus“ in Stockholm

IMAGO / TT

Das ist Björns neue Freundin

Björns neue Partnerin ist nämlich alles andere als branchenfremd. Christina Sas, so ihr voller Name, arbeitet als Produktmanagerin beim weltgrößten Plattenlabel Universal Music in Berlin. Jener Plattenfirma, über die ABBA 2021 ihr Mega-Comeback „Voyage“ veröffentlichten und damit weltweit den Spitzenplatz der Albumcharts belegten. Die schöne Christina war im Hause zuständig für ABBA.

Übrigens soll Lockenkopf Christina noch im Juli aus ihrem tollen Job als Senior Product Manager verabschiedet werden, erfuhr diese Seite. Berufsziel: unbekannt.



Es könnte also durchaus im Rahmen der gemeinsamen Arbeit zur Romanze gekommen sein – warum auch nicht? Eins steht aber fest: Die beiden sehen auf den Bildern vom roten Teppich mehr als unglücklich aus. Und wir freuen uns für Björn, dass er so schnell ein neues Glück gefunden hat.

Björn Ulvaeus: Seine Ehen, seine Kinder

Björn Ulvaeus war zwei Mal verheiratet. 1971 heiratete er ABBA-Kollegin Agnetha Faltskög.  Die Ehe des einstigen Traumpaares hielt bis 1979. Daraus gingen zwei Kinder hevor: Linda Ulvaeus (49) und Peter Christian Ulvaeus (44).

1981 heiratete er dann Lena Kallersjö. Mit ihr bekam er zwei Kinder: Emma Ulvaeus (39) und Anna Ulvaeus (35). im Februar 2022 teilte der Musiker nasch 41 Jahren die Trennung mit. Man wolle demnach eng befreundet bleiben und weiterhin die Geburtstage ihrer Enkelkinder und andere Familienfeste miteinander feiern, hieß es in einer Mitteilung des Paares.

Die Ehe ist offiziell noch nicht geschieden.

ABBA: Details zu Björns neuem Musical

Björn hatte am 12. Juli aber auch noch andere Gründe, sich so richtig zu freuen. Sein Pippi-Langstrumpf-Musical „Pippi på Cirkus“ (Pippi im Zirkus), basierend auf einer Geschichte der schwedischen Kinderbuchautorin Astrid Lindgren, war ein großer Erfolg. Dabei hatte er aber auch Mitstreiter, die ebenso verantwortlich sind — so steuerte unter anderem ABBA-Co-Chef Benny Andersson die Musik bei, Ulvaeus schrieb hingegen die Texte. „Die Leute haben es eindeutig geliebt. Aus meiner Sicht lief es sehr, sehr gut“,  zeigte sich Björn siegessicher. Ein richtig guter Abend also!

ABBA: Diese besondere Überraschung haben die schwedischen Pop-Legenden noch parat

Der Inhalt des Musicals: Pippi Langstrumpf und ihre Freunde Tommy gehen gemeinsam in den Zirkus. Dort treffen sie auf Zirkusprinzessin Miss Carmencita, Seiltänzerin Elvira und den weltstärksten Mann, den starken Adolf. Jede Menge Unterhaltung und eingängige Musik ist garantiert. Das Musical gibt es noch bis 12. August in Stockholm zu sehen.

ABBA: Da kommt noch was!

Auch von ABBA dürfen wir uns noch etwas erwarten! Wie Benny Anderssons Sohn Ludvig, Produzent der Megashow „Voyage“ (zu sehen in London), vor Kurzem verriet, gibt es noch jede Menge unveröffentlichtes Material für die Avatar-Show. „Wir haben mehr Songs gemacht, als wir wussten, dass wir sie verwenden würden. Es gibt also mehr Material“, verriet Ludvig Andersson in einem von „Huffington Post“ zitierten Interview mit dem Magazin „RetroPop“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Retro Pop – The Music Magazine (@retropopmag)

„Wenn das Stück weiterläuft und die Leute es weiterhin sehen wollen, haben wir vor, einen Song auszutauschen oder die Show zu aktualisieren, denn auch das macht Spaß“, erklärte Andersson. Über ticketmaster.co.uk sind Tickets für die Shows erhältlich — die Preisspanne für ein Ticket beträgt zwischen 25 und 169 Euro. Die Tickets für die kommenden Monate sind bereits knapp — aber keine Sorge, die Show läuft noch viele Monate lang in London (und vielleicht danach auch in anderen Ländern!)