Rihanna und ihr Freund A$AP Rocky: Ist es das große Liebes-Glück?

Redaktion KuTRedaktion KuT | 29.12.2021, 12:56 Uhr

IMAGO / UPI Photo

Rihanna ist, finanziell gesehen, die erfolgreichste Musikerin der Welt. Eine gute Partie also, doch gerade ihre Popularität ließ ihre letzte Beziehung scheitern. Ihr neuer Freund ist nun ebenfalls ein Star: Die Rede ist von Rapper A$AP Rocky. Der jedoch hat, so wie Rihannas Ex Chris Brown, ein kleines Aggressions-Problem...

9 Grammys, 250 Millionen verkaufte Tonträger und ein Vermögen von 1,7 Milliarden Dollar sind die Bilanz der gemessen an den Erfolgen noch relativ jungen Karriere von Rihanna (33). Aber nicht nur mit ihrer Musik und ihrem Modelabel Fenty macht Rihanna gerne von sich reden, sondern auch wegen ihrer Partner. Ihr neuester Fang ist der Rapper A$AP Rocky (33).

Rihannas neuer Freund bekundet öffentlich seine Liebe

Rihanna scheint sich in letzter Zeit mehr auf ihre Tätigkeit als Unternehmerin als auf ihre Musik zu konzentrieren. Das letzte Album ist fünf Jahre her. Wirklich in den Schlagzeilen war sie zuletzt, als ihr Heimatland Barbados sie anlässlich der Ausrufung der Republik zur Nationalheldin ernannte.

A$AP Rocky ist kein Kind von Traurigkeit, wenn es um körperliche Gewalt geht

IMAGO / ZUMA Wire

Dafür ist ihr neuer Freund in den Medien recht gesprächig, was seine Beziehung zu Rihanna angeht. In einem Interview mit der „GQ“ hat er 2021 verraten, dass Rihanna „seine Lady“ ist: „Es ist so viel besser, wenn man die Eine gefunden hat. Sie ist wahrscheinlich so viel wert wie eine Million der anderen.“ Um noch einmal zu bekräftigen, wie verliebt er ist, ergänzte er: „Ich denke, wenn man es weiß, dann weiß man es. Sie ist die Eine.“

Sogar an Kinder wird schon gedacht, denn A$AP Rocky glaubt: „Wenn das in meinen Sternen steht, absolut. Ich denke, ich wäre ein unglaublicher, bemerkenswerter, insgesamt wunderbarer Vater. Ich hätte ein sehr großartiges Kind.“ Rihanna selbst hatte ein Jahr zuvor in der „Vogue“ geäußert: „Ich werde Kinder haben – drei bis vier davon.“ Der Kinderwunsch war bei Rihanna also auch schon immer präsent, weshalb sie sich bestimmt über die Zuversicht des neuen Manns an ihrer Seite freuen dürfte.

Rihanna liebt nackte Haut und Tattoos – und so sieht das aus!

A$AP Rocky ließ wissen, dass Rihanna seine große Liebe ist

IMAGO / MediaPunch

Sind Rihanna und A$AP Rocky schon länger zusammen?

Gesichtet wurden die beiden, die 2013 bereits einmal zusammengearbeitet hatten, schon 2019 immer mal wieder gemeinsam, Händchen haltend. So richtig zusammen sind sie aber wohl erst seit Ende 2020, denn zu dieser Zeit soll A$AP Rihanna, die sich gerade von ihrem letzten Freund, dem saudi-arabischen Unternehmer Hassan Jameel (33), getrennt hatte, beigestanden haben. Gerüchten zufolge soll bei der gemeinsamen Bewältigung des Trennungsschmerzes einiges an Alkohol geflossen sein.

Erst 2021 machten sie ihre Beziehung offiziell. Seither erscheinen sie auch gemeinsam bei Events. Wobei sie schon 2019 gemeinsam bei den Fashion Awards in der Royal Albert Hall in London auf dem roten Teppich auftraten. Dies sehen manche als weiteres Indiz dafür, dass die Trennung von Jameel entgegen der offiziellen Darstellung schon 2019 und nicht erst 2020 erfolgte und Rihanna und A$AP Rocky schon länger ein Paar sind, als sie zugeben.

Rihanna: Wir es jemals neue Songs von RiRi geben?

Sind Rihanna und A$AP Rocky eigentlich schon seit 2019 zusammen

IMAGO / UPI Photo

Wer ist dieser A$AP Rocky überhaupt?

Während selbst Schlager-Fans hierzulande Rihannas Hit „Umbrella“ kennen, ist A$AP Rocky weniger bekannt. Drei Platin-Alben, die allesamt auf Platz eins der Charts standen, stehen in den USA zu Buche. In Deutschland konnte er dagegen nie die Top 10 erklimmen.

Rakim Mayers heißt der 33-Jährige bürgerlich. Er wuchs in Harlem auf, dealte aus Geldnot und landete kurzzeitig im Knast. Mit 13 musste er den Verlust seines älteren Bruders Ricky betrauern, der erschossen wurde. Ähnlich wie Rihannas zweifelhafter Ex Chris Brown scheint Mayers ganz gerne mal zuzuschlagen. 2012 griff er Journalisten an, 2013 schlug er eine Frau bei einem Festival. 2019 wurde er wegen schwerer Körperverletzung in Schweden verhaftet und verurteilt, jedoch auf Bewährung entlassen. Im Zuge einer Schlägerei soll er zusammen mit Freunden einen am Boden liegenden Mann getreten und geschlagen haben.

Ist Rihanna also vom Regen in die Traufe geraten? Mayers‘ rosarote Liebesbekundungen lassen hoffen, dass es nicht so ist. Mit Chris Brown hatte die Sängerin in dieser Hinsicht jedenfalls schreckliche Erfahrungen gemacht…

Chris Browns Gewaltausbruch

Von 2007 bis 2009 war Rihanna mit dem US-amerikanischen Hip-Hop- und R&B-Künstler Chris Brown (32) liiert. Wirklich durch die Medien ging das Ende der Beziehung im Februar 2009: Das Paar kam gerade von einer Vor-Grammy-Party, als es wegen der SMS einer Ex-Freundin Browns zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen ihm und Rihanna kam.

Kurz nach dem Vorfall entstandene Bilder, die Rihanna mit Platzwunden und blauen Flecken im Gesicht zeigten, gingen daraufhin um die Welt. Brown, der noch vor Ort verhaftet worden war, wurde am 5. März wegen Körperverletzung und Bedrohung angeklagt. Für den Verhandlungstag am 22. Juni 2009 war vorgesehen, dass Rihanna vor Gericht aussagt. Brown kam der Aussage aber zuvor und stimmte an besagtem Tag einem Deal des Richters zu: Dafür, dass er sich der Körperverletzung für schuldig bekannte, wurde die fünfjährige Freiheitsstrafe zur Bewährung ausgesetzt. Brown musste außerdem an einem Anti-Aggressionsprogramm teilnehmen und 190 Sozialstunden ableisten.

Es wurde auch eine Bannmeile verhängt, die es Brown verbot, sich Rihanna auf weniger als 45 m zu nähern. Rihanna wurde das Urteil im Gerichtssaal mitgeteilt. Sie ließ durch ihren Anwalt verlautbaren, dass sie es für gerecht hielte.

Wegen des Vorfalls änderte sich das Konzept von Rihannas viertem Album „Rated R“, in dem sie nun die Gewalt in ihrer Beziehung thematisierte und verarbeitete.

Für Außenstehende schwer nachvollziehbar ist dagegen, dass die Sängerin mit Brown immer noch befreundet ist. Er sei nun mal ihre „erste wahre Liebe“, wie sie im Podcast von Oprah Winfrey sagte. Traurigerweise ist Rihanna familiär an Gewalt gewöhnt, denn ihr Vater nahm Drogen und schlug ihre Mutter.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Planeta VIP TV (@planetavipblog)

Und was macht Rihannas Ex, Hassan Jameel?

Nach Chris Brown angelte Rihanna sich einen reichen Saudi: Hassan Jameel, Milliardär, Vizepräsident und stellvertretender Vorsitzender sowie Erbe von Abdul Latif Jameel, dem ein großer Anteil von Toyota gehört. Drei Jahre lang waren er und Rihanna zusammen, die zwei wurden sogar mit der Familie Jameels im Italienurlaub gesichtet.

Es gab Spekulationen, wonach der Grund für die Trennung unterschiedliche Familienpläne gewesen sein sollen. So soll Jameel keine Kinder gewollt haben, Rihanna aber eben schon. Insider sagen jedoch, der Grund der Trennung sei Rihannas Ruhm gewesen, der eine normale Beziehung aus Jameels Sicht unmöglich gemacht hätte. Nun neigt Rihanna auch sehr dazu, die Öffentlichkeit zu suchen, posiert fast nackt auf Instagram, was zeitweilig zu einer Sperrung ihres Accounts führte.

Wenn etwas schon gegen US-amerikanische Moralvorstellungen verstößt, kann man sich denken, dass es in Saudi-Arabien auf noch weniger Gegenliebe stößt, auch wenn das Paar selbst in London lebte. Jameels Familie sich wünschte sich wohl, Rihanna möge „bescheidener, reservierter und zurückhaltender“ auftreten.

Jameel scheint die Trennung jedoch, ebenso wie Rihanna, gut verwunden zu haben. Gerüchtehalber datet er aktuell die Nachrichtensprecherin Sumayah Alshek, die bei „Dubai TV“ arbeitet – und damit vielleicht auch Jameels Familie als Partnerin eher genehm ist.