Shirin David will in die Politik!

Tatum Sara KochTatum Sara Koch | 17.11.2021, 21:02 Uhr
Shirin auf dem roten Teppich
Shirin auf dem roten Teppich

IMAGO / Future Image

Rap-Star Shirin David äußerte sich in einem exklusiven Interview kritisch gegenüber der heutigen Politik. Dabei verriet die Blondine, dass sie tatsächlich mit dem Gedanken spielen würde selbst einzusteigen.

Shirin David (26) überrascht ihre Community immer wieder – Ob sie nun als Food-Unternehmerin mit ihrer eigenen Eisteemarke durchstartet oder als Model für Rihannas Unterwäsche-Label posiert. Die Rapperin ist ein absolutes Multitalent und deutete kürzlich sogar an, sich in der Zukunft aktiv in der Politik zu engagieren zu wollen.

Sie ist kein Fan von Angela Merkel

Feminismus ist in den Liedtexten von Shirin David ein ständiges Thema. Der Musikerin ist es hierbei sehr wichtig, ihre Community mehr darüber aufzuklären und sich aktiv dafür einzusetzen. Im Gespräch mit dem Magazin „Der Spiegel“ offenbarte die ausgebildete Sprachsgesangsartistin ihre Einstellung gegenüber Feminismus und ihre Meinung zu Angela Merkel (67). Von der deutschen Bundeskanzlerin scheint die Hamburgerin kein besonders großer Fan zu sein.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Shirin David (@shirindavid)

Shirin beschäftigt sich seit zweu Jahren mit Politik

Auf die Frage inwieweit Shirin von Merkel beeinflusst wurde hatte sie eine ganz klare Antwort: „Gar nicht. Auch deshalb nicht, weil ich erst vor zwei Jahren angefangen habe, mich mit Politik zu beschäftigen. Vorher hat mich Politik einfach nicht interessiert. Bei der Bundestagswahl in diesem Jahr war ich richtig am Start, ich fand das interessant, ohne dass ich so tun musste, als fände ich es interessant.“

Und weiter: „ Aber grundsätzlich hatte ich nicht das Gefügl, dass Merkel etwas für den Feminismus getan hat, weil sie niemals öffentlich gegen Dinge gekämpft hat, die ihr als Frau ganz sicher passiert sind.“ Autsch, deutliche Worte gegen die Bundeskanzlerin.

Shirin möchte in die Politik gehen

Ob sich die Chartstürmerin selbst einmal vorstellen könnte aktiv in die Politik zu gehen? „Wenn ich soweit bin, dann definitv“, so Shirin. Bereits in der Vergangenheit outete sich die „Lieben Wir“-Interpretin als Neofeministin. Außerdem setzte sie sich regelmäßig für mutmaßliche Opfer von Vergewaltigungen ein. Zuletzt für Social-Media-Bekanntheit Nika Irani, die Rapper vorwarf sie sexuell missbraucht zu haben. Obowhl es vom Beschuldigten und anderen Künstler-Kollegen dafür ordentlich Gegenwind gab, steht für die YouTuberin eins fest: „Ich werde jedem mutmaßlichen Opfer einer Vergewaltigung immer glauben.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Shirin David (@shirindavid)

Ihren Eistee gibt es bald mit Alkohol

Was für coole Neuigkeiten – Die beliebte Eisteemarke der Rap-Queen „DirTea“ wird es schon bald in einer Variante geben, und zwar eine Sorte mit 5 Prozent Alkohol. Die zukünftige Ausgabe des leckeren Getränks wird demnach nur an Personen die mindestens 16 Jahre alt sind verkauft. Auf der „Bitches brauchen Rap“-Releaseparty wird Shirin erstmals Dosen davon herausgeben. Wann sie offiziell in den deutschen Supermärkten zur Verfügung stehen hat die Künstlerin bislang noch nicht verraten.

(TSK)